F. Mendelssohn Bartholdy: Elias

Collegium musicum der Universität zu Köln

Jubelstürme und insgesamt acht Zugaben – das klingt nach Popkonzert, begleitete aber die Uraufführung des Elias 1846 in Birmingham. 

Musikalische Naturerscheinungen und -gewalten durchziehen Mendelssohns großes und von Beginn an sehr beliebtes Oratorium. Er erzählt darin die dramatische Geschichte des alttestamentlichen Propheten Elias, der uns sowohl kämpferisch, als auch resigniert und geradezu depressiv begegnet. Als „stark, eifrig, auch wohl bös’ und zornig und finster” beschreibt Mendelssohn die Figur des Elias in einem Brief. Der Prophet kämpft zunächst brutal gegen Andersgläubige, durchläuft dann aber eine Wandlung und versucht, die Menschen durch Worte von seinem Glauben zu überzeugen.
Chor, Kammerchor und Sinfonieorchester der Universität zu Köln musizieren unter der Leitung von Universitätsmusikdirektor Michael Ostrzyga. Das Collegium musicum der Uni Köln konnte als Solistinnen und Solisten Kathrin Zukowski (Sopran), Bettina Schaeffer (Alt), Stefan Sbonnik (Tenor) und Thomas Bonni (Bassbariton) gewinnen.

Tickets buchen In Kalender eintragen

Je nach Verkaufsstelle fallen unterschiedliche Servicegebühren an.

Datum: Freitag, 12. Juli 2024
Beginn (Einlass): 20:00 Uhr (19:00 Uhr)
Genre Klassik
Ort: MEDIO.RHEIN.ERFT (Kaufland-Parkhaus)
 array(3) {
  [0]=>
  string(18) "Südweststraße 16"
  [1]=>
  string(15) " 50126 Bergheim"
  [2]=>
  string(12) " Deutschland"
}
Südweststraße 16,
50126 Bergheim
Deutschland
Raum: Großer Saal
Veranstalter: Collegium musicum der Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln, Deutschland
Fotos:
Gestaltung: Sophia Herber
Foto: sint / photocase.de
Fotos: Christian Palm